Advansor
Aldi verfolgt ambitionierte Ziele für den Klimaschutz

NEUE, KLIMAOPTIMIERTE ALDI FILIALE AM RATHAUSPLATZ IN AARHUS, DENMARK
Nachhaltig werden mit Advansor

NATÜRLICHE KÄLTEMITTEL REDUZIEREN CO2-EMISSIONEN MIT  200.000 KG PRO FILIALE

Die Kühlung mit natürlichen Kältemitteln trägt dazu bei, bei einem großen Renovierungs- und Ausbauprojekt von ALDI ehrgeizige Klimaziele zu erreichen.

ALDI verfolgt seit langem das ehrgeizige Klimaziel, seine Treibhausgasemissionen im Jahr 2021 im Vergleich zu 2015 um 40 Prozent zu verringern. Ein wesentlicher Beitrag hierfür ist der Einsatz von Kälteanlagen mit dem natürlichen Kältemittel CO2 in neuen Filialen und beim Umbau bestehender Supermärkte. Zuletzt in der neuen ALDI Filiale am Rathausplatz in Aarhus.

FAKTEN

Betreiber: ALDI Dänemark
Branche: Lebensmitteleinzelhandel
Installateur: SA-AL Køleteknik
Hintergrund: Neue, klimaoptimierte Filiale in einer dichtbebauten Umgebung
Produkt: ValuePackCO2-Kälteanlage in geräuschgedämmtem Gehäuse

 

valuepack

 

 

WECHSEL VOM KÄLTEMITTEL r404a AUF R744

AMBITIONIERTER ERWEITERUNGS- & RENOVATIONSPLAN 

ALDI nutzt umweltfreundliche Kälteanlagen mit CO2 in Dänemark, Deutschland, Polen, den Niederlanden, Spanien und Frankreich. Beim ehrgeizigen Ausbau- und Renovierungsplan der Lebensmittelkette werden in erster Linie Kälteanlagen mit dem Kältemittel R404A, das einen sehr großen negativen Einfluss auf die globale Erwärmung hat, auf das natürliche Kältemittel R744 (CO2) umgestellt.

Für ALDI ist es gleichzeitig wichtig, dass die gesetzlichen Umweltanforderungen eingehalten werden und Rücksicht auf die Nachbarn genommen wird. Die neue Filiale am Rathausplatz in Aarhus befindet sich in einem dicht bebauten Bereich, daher wurde die Kühlanlage in einem geräuschdämmenden Gehäuse auf dem Dach installiert, so dass sie im Geschäft keinen Platz einnimmt und gleichzeitig die Nachbarn nicht stört.

Aldi Aarhus Rådhuspladsen 01_ web-1
NACHHALTIGE LÖSUNGEN

VALUEPACK - DIE PERFEKTE KOMBINATION

> Lieferanten müssen an der Erreichung der Klimaziele mitwirken

> Filialen müssen innerhalb kurzer Zeit umgebaut werden


> Es sollen viele neue Filialen errichtet werden, was hohe Anforderungen an Qualität, Liefersicherheit und Service der Lieferanten stellt


> Die Geschäfte befinden sich häufig in dicht bebauten Gebieten und die technischen Installationen dürfen die Nachbarn nicht stören.

CO2-Emissionen reduziert mit 200.000 KG pro Filiale

ERGEBNIS

 

CO2 als Kältemittel hat ein GWP (Global Warming Potential) von 1, wohingegen R404A ein GWP von knapp 4000 hat. Eine Anlage enthält durchschnittlich etwa 40–50 kg Kältemittel, was bedeutet, dass der CO2-Fußabdruck pro Filiale um nicht weniger als 200.000 kg verringert wird.


Zum Vergleich: Der CO2-Fußabdruck wird in den Filialen, in denen ALDI Solaranlagen auf dem Dach errichtet hat, um 31.000 kg pro Geschäft reduziert.

Weil die Kälteanlage auf dem Dach platziert ist, beansprucht sie keinen Platz im Geschäft, und das geräuschdämmende Gehäuse sorgt für gute nachbarschaftliche Beziehungen mit einer klimaoptimierten Lösung, die den geltenden Vorschriften entspricht.

 

"Wir haben uns für Advansor als Lieferanten der Kälteanlage entschieden, da CO2 als Kältemittel zu 100 % natürlich ist und damit dazu beiträgt, die CO2 -Emissionen deutlich zu reduzieren und unsere ehrgeizigen Klimaziele zu erfüllen. Gleichzeitig haben wir einen ausgezeichneten Service und pünktliche Lieferungen erlebt." Torben Olsen, Project Manager Energy and Refrigeration Expert, ALDI Dänemark
"Wir haben uns erneut für Advansor als Lieferant von CO2-Kühlanlagen entschieden – hervorragende Anlagen und hervorragender Support sowohl beim Vertrieb als auch beim Kundenservice. Besonders bei einem solchen Projekt ist eine enge Zusammenarbeit besonders wichtig, damit alles termingerecht und in der richtigen Qualität gelingt." Rune Høyer, Inhaber SA-AL Køleteknik